Aktuelle Meldungen und Berichte - Detailansicht
<<< zurück zur letzten Ansicht Alle aktuellen Meldungen und Berichte anzeigen
Zum Ausdrucken des angezeigten Eintrages wählen Sie bitte das Druckersymbol neben dem Eintrag. Um alle aktuellen Meldungen und Berichte anzuzeigen, wählen Sie bitte weiter unten das + Symbol.
Ganz nebenbei Freude am Leben schenken
Diese Meldung ausdrucken
 
Abteilung: Kita Schlumpfenland vom: 17.08.2022
Man sagt, dass jeder auf seine Gesundheit achten soll. Auch im Hort ist das oft Thema wir treiben Sport und bereiten gesundes Essen bzw. Getränke zu. In der zweiten Woche der Sommerferien kochten wir Apfelmus und verarbeiteten selbst gesammelte Kräuter. Außerdem überlegten wir uns kleine Fitnessübungen und probierten sie aus. Es gibt viele Berufe, die sich um unser Wohlbefinden kümmern. Im Pantoffelkino sahen wir einen Film über die Anfänge des Arztberufes (Es war einmal Die Medizin Die Väter der Heilkunst). Mit wohltuenden Massagen verwöhnen wir unseren strapazierten Rücken. Das entspannt so herrlich. Viele von uns wussten nicht, dass man sich zum Masseur und medizinischen Bademeister ausbilden lassen und damit Geld verdienen kann. Ein Bademeister bringt übrigens Kindern nicht das Schwimmen bei (das ist der Schwimmmeister), sondern er behandelt Menschen mit Therapien (z.B. Massagen, Elektrotherapien, Heilbädern.), um Krankheiten zu lindern. Die Ausbildungszeit dauert 2,5 Jahre. Oh, ist das lang. Dabei sieht das so einfach aus! Es ist aber auch schwierig, alle Muskeln und Knochen auswendig zu lernen und zu wissen, welche Behandlung wofür gut ist. Massagen sind auch ein Tätigkeitsfeld des Physiotherapeuten. Dieser behandelt und trainiert Menschen, damit diese sich wieder besser (oder zumindest nicht schlechter) bewegen können. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Als Masseur kann man sich übrigens über anderthalb Jahre zum Physiotherapeut qualifizieren. Wo arbeiten Masseure und Physiotherapeuten? Na, z.B. im Therapiezentrum in Neustadt. Frau Schülke und Frau Ufer führten uns durch die Räumlichkeiten des Zentrums. Wir erfuhren, dass auch Ergotherapeuten dort arbeiten. Genauso wie der Physiotherapeut hilft der Ergotherapeut dem Patienten dabei, seinen Alltag besser zu bewältigen. Während die Physiotherapie mehr auf das Funktionieren des Körpers achtet, bemüht sich die Ergotherapie darum, dass der Patient selbständig handeln kann. Auch diese Ausbildung dauert drei Jahre. Hui, ist das viel! Und spannend! Frau Schülke und Frau Ufer zeigten uns verschiedene Geräte zum Muskelaufbau, zur Behandlung von Haltungsschäden usw. Sie erklärten, welche Behandlungen es gibt und wie diese ablaufen. Einiges durften wir selber ausprobieren. Einmal sollten wir eine Spastikerhand nachahmen Eine feste Faust machen, Arm und Handgelenk einknicken, stark an den Körper drücken. Unsere Muskeln arbeiteten. Stellt euch mal vor, eure Hand wäre über Stunden oder gar Jahre so verkrampft! Diese Muskeln zu lockern ist sicherlich eine große Aufgabe. Im Sportraum trainierten wir unsere Beweglichkeit. Wisst ihr, wie schwierig es ist, Berufe pantomimisch darzustellen, während man Trampolin springt?! Wir durften töpfern. Das ist eine Behandlung? Es ist einfach nur schön. Wir trainierten dabei die Feinmotorik (Fingerfertigkeit und Einsatz der Hand) und lernten, unsere Kraft richtig zu gebrauchen (nicht zu sehr oder zu wenig zu drücken). Durch das beidhändige Arbeiten schulten wir unsere beiden Gehirnhälften. Indem wir selbst tätig wurden, förderten wir unser Selbstbewusstsein. Da staunt ihr, dies und viel mehr passiert beim Töpfern. Und ganz nebenbei hatten wir Spaß! Ziel der Mitarbeiter im Therapiezentrum ist es, dass den Patienten Alltagstätigkeiten wieder leichter von der Hand gehen. Sie schenken ihnen somit ganz nebenbei mehr Freude am Leben. Vielen Dank für den interessanten Vormittag. Die Hortkinder aus Langenwolmsdorf
 
Alle aktuellen Meldungen Kita Schlumpfenland anzeigen
 
Alle aktuellen Meldungen und Berichte anzeigen
  Alle aktuellen Meldungen und Berichte anzeigen

 
Aktuelles
weitere Meldungen im Bereich Aktuelles finden Sie hier...  
Meine Geschichte - Dein Job!
Fördermittelprojekte
Förderprojekte  
nächste Termine
weitere Termine finden Sie hier...  
04.10.2022
 
05.10.2022
 
06.10.2022
 
nächste Ausbildung
weitere Termine im Bereich Ausbildung finden Sie hier...  
Werden Sie Mitglied
zum Mitgliedsantrag >>>  
 
 
Sie haben Fragen oder Wünsche? Sprechen Sie uns an - wir helfen Ihnen jederzeit gern...
ASB Ortsverband Neustadt/Sachsen. e.V. Berthelsdorfer Straße 21 01844 Neustadt i. Sa. | Tel.: 03596 561-30 Fax: 03596 561-400