Aktuelle Meldungen und Berichte - Detailansicht
<<< zurück zur letzten Ansicht Alle aktuellen Meldungen und Berichte anzeigen
Zum Ausdrucken des angezeigten Eintrages wählen Sie bitte das Druckersymbol neben dem Eintrag. Um alle aktuellen Meldungen und Berichte anzuzeigen, wählen Sie bitte weiter unten das + Symbol.
Der Wald mehr als nur Holz
Diese Meldung ausdrucken
 
Abteilung: Kita Schlumpfenland vom: 06.11.2020
Knapp ein Drittel Deutschlands ist bewaldet. So gibt es für uns viel Raum zum Entdecken, Erforschen und Genießen. Gesagt getan, in der zweiten Herbstferienwoche beschäftigten wir uns mit dem Thema Wald. Welche Tiere wohnen im Wald? Welche Pflanzen findet man dort? Wie nutzt er uns? Was können wir für ihn tun? Wusstet ihr, dass rund 90 Milliarden junge und alte Bäume in unseren Wäldern wachsen? Das sind 1000mal mehr Bäume als Menschen in Deutschland leben (etwa 83 Millionen). Dazu kommen noch die Bäume in Alleen, in den Gärten, Parks usw. Das ist jede Menge Holz. Aber der Wald an sich ist mehr als nur das. In dieser Woche lernten wir anhand von Ausmalbildern, Rätseln, Spielen und Figuren so einiges über seine Bewohner. Wusstet ihr, dass Fuchs und Dachs mitunter eine Art Wohngemeinschaft gründen und sich einen Bau teilen? Oder dass sich die Larven des Hirschhornkäfers erst nach fünf bis acht Jahren in einem Kokon in der Erde vergraben, um sich endlich in einen Käfer zu verwandeln? Vielen Dank an Christian, den Waldpädagogen, der mit uns im Rahmen eines Projektes der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald einen sehr interessanten und lustigen Vormittag verbrachte. Mit ihm liefen wir zum Katzenbusch (eine halbe Stunde von unserem Hort entfernt). Dort suchte jeder von uns 15 schöne, interessante oder merkwürdige Dinge, um den Tisch der Waldhexe zudecken. Es war schon magisch, wie viele verschiedene Dinge sich auf unserem Tischtuch einfanden Teile von kleinen und großen Pflanzen, Steine, das Gewölle (das Ausgespuckte) einer Katze, aber auch Spuren von Menschen (Tonscherben). Der Wald besteht eben nicht nur aus Bäumen. Dass er ein eigenes Klima hat, merkten wir auf unserem Streifzug auch. Im Schatten der Bäume war es wesentlich kühler als auf der Wiese. Was im Sommer erfrischend ist, ließ uns jetzt frösteln. Dafür war es zwischen den Bäumen nahezu windstill. Überall roch es nach Wald - pilzig, holzig, feucht, Die Pflanzen und der Boden speichern Wasser. Seid ihr schon mal bei Regen durch einen Wald gelaufen? Habt ihr euch nicht gewundert, dass ihr nahezu trocken bliebt? Das dichte Blätterdach wirkt wie ein Regenschirm. Neben all den vielen Informationen und angeleiteten Spielen genossen wir die freie Zeit im Wald. Wir bauten Buden oder liefen einfach nur zwischen den Bäumen umher. Das ist der Wald eben auch - ein Erholungsgebiet. Er ist so vielfältig. Wir nutzen ihn als Nahrungsquelle (Fleisch, Beeren, Pilze, ), als Holzlieferant, als Wasserspeicher und Sauerstoffproduzent. Was können wir für ihn tun? Wir sollten ihn achten, d.h. nicht wahllos Pflanzen abreißen oder Tiere stören. Unser Müll (Tonscherben, Picknick-Verpackungen usw.) gehört nicht dorthin. Wo es angebracht ist, kann man Futterplätze für die Tiere anlegen. Am besten ist es, dies mit dem Förster abzusprechen. Diese Woche bauten wir aus Saft- und Milchkartons kleine Vogelhäuschen, die wir zuhause aufstellen können. Es war eine sehr schöne Woche, die uns aufgezeigt hat, wie viel uns die Natur zu bieten hat. Stellt euch mal vor, wir müssten immer im Haus bleiben! So langweilig! Die Waldliebhaber aus Langenwolmsdorf
 
Alle aktuellen Meldungen Kita Schlumpfenland anzeigen
 
Alle aktuellen Meldungen und Berichte anzeigen
  Alle aktuellen Meldungen und Berichte anzeigen

 
 
 
Sie haben Fragen oder Wünsche? Sprechen Sie uns an - wir helfen Ihnen jederzeit gern...
ASB Ortsverband Neustadt/Sachsen. e.V. Berthelsdorfer Straße 21 01844 Neustadt i. Sa. | Tel.: 03596 561-30 Fax: 03596 561-400